Myelographie

Die Myelographie ist eine Spezialuntersuchung des Wirbelkanals. Der Hauptvorteil dieser Methode liegt darin, dass man im Gegensatz zur Computertomographie und Magnetresonanztomographie auch Aufnahmen unter Belastung erhalten kann.
  • Wie wird eine Myelographie durchgeführt?

    Für diese Untersuchung wird Ihnen der Radiologe eine kleine Menge eines Röntgenkontrastmittels in den Wirbelkanal spritzen. Das Kontrastmittel wird in kurzer Zeit vom Körper wieder ausgeschieden werden.

    Häufig wird anschliessend an die konventionelle Myelographie eine Computertomographie zur noch besseren morphologischen Darstellung der Nervenwurzeln angefertigt, eine erneute Kontrastmittelgabe ist dazu nicht nötig.

    Selbstverständlich steht Ihnen unser neuroradiologisches Team gerne für weitere Auskünfte zur Verfügung.


  • Myelographie

    Online Anmeldung

    Weitere Informationen

Unser Neuroradiologie-Team